Home>China Schriftgröße: klein mittel groß

Tatsachen über Sabotageakte in Lhasa veröffentlicht

german.china.org.cn          Datum: 24. 03. 2008

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Der Motorradfahrer, der von der Meute attackiert wurde.

Arzt Losel Tsering liegt im Krankenhaus

Während dieser Geschehnisse agierte die Meute sehr grausam und brutal. So wurde beispielsweise auch ein Motorradfahrer von der Meute attackiert. Mehr als zehn Menschen schlugen ihn mit Ziegelsteinen auf den Kopf, wodurch der Motorradfahrer auf dem rechten Auge blind wurde. Sogar sein linkes Ohr wurde ihm abgeschnitten! Es ist auch kaum zu begreifen, dass die Meute selbst Rettungskräfte angegriffen hat, die den Verletzten zur Hilfe kommen wollte. Der Arzt Losel Tsering vom Volkskrankenhaus in Lhasa wurde auf diese Weise selbst verwundet. Er sagt:

"Wir trafen auf der Strasse auf eine Menschenmenge. Wir sagten ihnen, dass wir Rettungskräfte seien. Sie aber zerstörten ohne jegliche Rücksicht unsere Fahrzeuge und verprügelten uns."

   zurück   1   2   3   4   5   6   7   vorwärts  


Quelle: CRI

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Kommentar schreiben
Kommentar
Ihr Name
 Kommentare