Reform und Öffnung

Veröffentlichungsdatum: 2014-11-18 | Quelle: german.china.org.cn

Reform und Öffnung

Reform und Öffnung markieren einen Punkt des Aufbruchs in der Geschichte der KP Chinas. Sie sind für das Schicksal der gegenwärtigen Volksrepublik entscheidend und zugleich ein Schritt hin zur Verwirklichung der Ziele „Zweimal hundert Jahre“ und des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation. Chinas Reform und Öffnung kennen dabei keine Grenzen und sind stets im Fluss und nie abgeschlossen.

Im Dezember 1978 berief die KP Chinas die 3. Plenartagung des XI. Zentralkomitees ein, die entscheidende historische Bedeutung erlangen sollte. Durch sie wurde eine neue historische Periode der Reform im Inneren und der Öffnung nach außen eingeläutet. Ziel der neuen Vorstöße war es, die Produktivkräfte des Landes freizusetzen und zu entwickeln, China zu modernisieren und Chinas Bevölkerung zu Wohlstand zu verhelfen. Die wichtigste Errungenschaft der chinesischen Reform und Öffnung liegt darin, den Sozialismus chinesischer Prägung geschaffen und entwickelt zu haben. Dadurch erfuhren sowohl Chinas Antlitz als auch die chinesischen Beziehungen zur Welt tief greifende Veränderungen. Zudem konnte China die großartige historische Wende von einem hochkonzentrierten planwirtschaftlichen System zu einem höchst dynamischen sozialistisch-marktwirtschaftlichen System sowie von verschiedenen Graden der Abschottung hin zur vollständigen Öffnung vollziehen. 30 Jahre lang konnte die Volksrepublik ein jährliches Wirtschaftswachstum von mehr als zehn Prozent beibehalten. Heute steht ihre Wirtschaftsleistung weltweit an zweiter Stelle. China hat das Problem der Versorgung von 1,3 Milliarden Menschen mit Nahrung und Kleidung gelöst und damit einen Beitrag von mehr als 70 Prozent für die weltweite Armutsminderung geleistet. In China stieg bis Ende 2015 das verfügbare Jahreseinkommen der Stadtbevölkerung von 343 Yuan auf mehr als 31.195 Yuan und das Nettoeinkommen der Landbevölkerung von 133 Yuan auf 11.422 Yuan. Chinas Bevölkerung lebt heute im Großen und Ganzen in bescheidenem Wohlstand. Das Land passt sich aus eigenem Antrieb dem Prozess der Regulierung des Weltgefüges an und beteiligt sich auch aktiv an diesem. Außerdem tritt China auf der Weltbühne als verantwortungsbewusste Großmacht auf. Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) zufolge steuerte die Volksrepublik 2015 mehr als 25 Prozent zum gesamten globalen Wirtschaftswachstum bei. Aus eigener Kraft ist es dem Land gelungen, Wirtschaft und Gesellschaft zu transformieren, ohne Kriege mit dem Ausland zu führen, überseeische Kolonialisierungen zu unternehmen oder große gesellschaftliche Wirren im eigenen Land in Kauf zu nehmen. Chinas politisches System ist noch immer stabil, die Rechtsstaatlichkeit erhöht sich kontinuierlich, die Freiheit im gesellschaftlichen Leben wird größer und das Vertrauen der Bevölkerung in die eigene Regierung erreicht fast 90 Prozent.

改革开放

改革开放是中国共产党历史上的一次觉醒,是决定当代中国命运的关键举措,也是决定实现“两个一百年”奋斗目标、实现中华民族伟大复兴的关键举措。改革开放永无止境,只有进行时,没有完成时。

1978年 12月,中国共产党召开了具有重大历史意义的十一届三中全会,开启了对内改革、对外开放的历史新时期。其目的就是要解放和发展生产力,实现国家现代化,让中国人民富裕起来。 中国改革开放最主要的成果是开创和发展了中国特色社会主义,中国的面貌、中国与世界的关系都发生了深刻的变化。中国实现了从高度集中的计划经济体制到充满活力的社会主义市场经济体制、从封闭半封闭到全方位开放的伟大历史转折。中国经济持续 30年保持10%以上的增长速度,经济总量已经位居世界第二。中国解决了 13亿人的温饱问题,为世界贫困人口减少的贡献超过 70%。截止到 2015年,中国城镇居民人均可支配收入由 343元增长到 31195多元;农民人均纯收入由 133元增长到 11422元,人民生活总体上达到小康水平。中国主动适应并积极参与世界格局变革调

整进程,以负责任大国形象展现在世人面前。2015年,根据国际货币基金组织公布的数据,中国经济对全球经济增长的贡献率超过 25%。中国依靠自己的力量实现了经济社会转型,没有发生对外战争、海外殖民和大规模的社会动荡,政治体制保持稳定,法治化程度不断提升,社会生活的自由度不断扩大,民众对政府的信任度接近 90%。