Drei gemeinsame Kommuniqués

Veröffentlichungsdatum: 2015-10-21 | Quelle: german.china.org.cn

Drei gemeinsame Kommuniqués

Die drei chinesisch-amerikanischen Kommuniqués, nämlich das „Gemeinsame Kommuniqué“ aus dem Jahr 1972, auch als „Shanghai-Kommuniqué“ bekannt, das „Gemeinsame Kommuniqué über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen“ sowie das „Gemeinsame Kommuniqué vom 17. August 1982“, bildeten eine wichtige Grundlage für die Entwicklung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen.

Im Februar 1972 stattete US-Präsident Nixon auf Einladung von Ministerpräsident Zhou Enlai der Volksrepublik China einen Besuch ab, wodurch der Dialog zwischen beiden Ländern wieder aufgenommen werden konnte. Beide Seiten veröffentlichten daraufhin am 28. Februar 1972 in Shanghai das „Chinesisch-amerikanische Kommuniqué“, was den Auftakt der Normalisierung der Beziehungen beider Länder markierte. Am 16. Dezember 1978 veröffentlichten China und die USA schließlich ihr „Gemeinsames Kommuniqué über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen“ und trafen damit die Entscheidung, einander ab dem 1. Januar 1979 gegenseitig anzuerkennen und offiziell diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Am 17. August 1982 veröffentlichten die beiden Regierungen dann ein gemeinsames Kommuniqué zur schrittweisen bis endgültigen Lösung des Waffenverkaufs an Taiwan durch die USA. Das Kommuniqué wird heute auch als „Kommuniqué vom 17. August 1982“ bezeichnet. In dem Papier gab die US-Regierung drei Versprechen ab: Erstens sicherte sie China zu, dass die von den USA an Taiwan verkauften Waffen in Funktion und Quantität nicht das Niveau der Waffenlieferungen in den Jahren nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen übertreffen würden. Zweitens zeigten sich die USA bereit, die Waffenlieferungen an Taiwan schrittweise zu reduzieren. Drittens sicherten die USA zu, dieses Problem nach einer gewissen Zeitspanne endgültig zu lösen. Die USA bekräftigten in allen drei Kommuniqués das Ein-China-Prinzip. Dies bildet bis heute die politische Grundlage für eine gesunde Entwicklung der chinesisch-amerikanischen Beziehungen.

 

中美三个联合公报

中美三个联合公报,即《中美联合公报》(上海公报)、《中美建交联合公报》和《八一七公报》,是中美关系发展的重要基础。

1972年2月,美国总统尼克松应周恩来总理的邀请访华,中美交往的大门重新打开,中美双方于28日在上海发表了《中美联合公报》,标志着中美关系开始走向正常化。1978年12月16日,中美两国发表了《中美建交联合公报》,决定自1979年1月1日起互相承认并建立外交关系。1982年8月17日,中美两国政府就分步骤直到最后彻底解决美国向台湾出售武器问题发表了联合公报,即《八一七公报》。美国方面作出三点承诺:美向台出售的武器在性能与数量上不超过美中建交后近几年供应的水平;美国准备逐步减少对台的武器出售;经过一段时间使这个问题得到最终解决。美国在三个联合公报中均强调坚持一个中国原则,这是中美关系健康发展的政治基础。