Home Aktuelles
Multimedia
Service
Themenarchiv
Community
Home>Kultur
german.china.org.cn | 27. 02. 2013

Öffentlicher Friedhof für Palastmägde im Nordwesten Chinas entdeckt

Schlagwörter: Friedhof,Tang-Dynastie,Gräber,Archäologen,Grabbeigaben

In Xi'an, der Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Shaanxi wurde ein öffentlicher Friedhof entdeckt, der für Dienstmägde in der Tang-Dynastie (618 - 907) verwendet wurde. Dies sagte ein Archäologe der Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.

Einige Gräber wurden im April 2012 im Westen der tausend Jahre alten Stadt gefunden, sagte Liu Daiyun, ein Forscher am Forschungsinstitut für Archäologie in Shaanxi. Seitdem werden die Gräber erforscht.

"Die Strukturen der Gräber in dieser Region sind ähnlich, und sie haben offensichtliche Zeichen der Tang-Dynastie. Aus dem Epitaphen eines 70-jährigen Dienstmädchens folgern wir, dass der Ort ein öffentlicher Friedhof für Mägde des kaiserlichen Palastes war", sagte Liu.

Archäologische Daten zeigten, dass die Mägde einzeln bestattet wurden. Archäologen sagten, dass die Epitaphen jeder Magd eine spezifische und strenge Hierarchie im kaiserlichen Palast zeigten. Sie haben auch eine Vielzahl von Grabbeigaben ausgegraben, darunter Lack, Bronze, Steinwaren, Tierfiguren und Gürtelschnallen.

"Die Entdeckung zeigt signifikante Objekte und wertvolle Hinweise für diejenigen, die das politische System, das Leben und die Bestattungsgebräuche sowie die Frauen im Palast der Tang-Dynastie erforschen", fügte Liu hinzu.

1   2   3   4   vorwärts  


   Google+

Kommentar schreiben

Kommentar
Ihr Name
Anonym
Kommentare (0)

Leserfavoriten