Home Aktuelles
Multimedia
Service
Themenarchiv
Community
Home>Kultur Schriftgröße: klein mittel groß
31. 03. 2014 Druckversion | Artikel versenden| Kontakt

Myanmar: Kulturveranstaltung "Erlebe China" hat begonnen

Schlagwörter: Myanmar Erlebe China

Das große chinesische Kulturevent „Erlebe China“ in Myanmar hat am 26. März begonnen. Die Veranstaltung, die noch bis zum 6. April andauern wird, findet in Nay Pyi Taw – der Hauptstadt – sowie in Yangon, der größten Stadt des Landes, statt.

zhouenlai

Die guten Beziehungen zwischen Myanmar und China reichen lange zurück: Auf diesem Foto vom April 1960 ist der damalige chinesische Ministerpräsident Zhou Enlai zu sehen, der mit den Einwohnern von Yangon, der größten Stadt Myanmars (damals noch Burma), das „Wasser-Spritzfest“ feiert.

Laut dem Informationsbüro des chinesischen Staatsrats (IBCS), das Mitveranstalter des Events ist, bestehe zwischen den Völkern beider Länder eine lange, brüderliche Beziehung, die zurückreicht bis in alte Zeiten. Der Kulturaustausch zwischen China und Myanmar verfüge über eine altehrwürdige Geschichte.

Die große Veranstaltung umfasst Programmpunkte wie zum Beispiel eine spektakuläre Gala-Show, eine Buchpräsentation, verschiedene Kino- und Fernsehfilme, eine Zusammenarbeit zur Erstellung einer Dokumentation sowie mehrere Austauschprogramme für Journalisten beider Länder. Dabei wird das Event, das die chinesisch-myanmarische Freundschaft und das gegenseitige Verständnis fördern soll, vom IBCS, der chinesischen Botschaft in Myanmar sowie den myanmarischen Ministerien für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Bildung gemeinsam veranstaltet.

Das IBCS hat seit 1999 eine ganze Reihe von chinesischen Kulturveranstaltungen in vielen Ländern rund um den Globus organisiert, unter anderem in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, den USA, Mexiko, Brasilien, Russland, Südkorea, Südafrika und Israel. Die Veranstaltungen unter dem Motto „Erlebe China“ kamen in allen Ländern sehr gut an. Sie sind zu einem festen Bestandteil des Kulturaustausches geworden und bieten dem ausländischen Publikum die Möglichkeit, die chinesische Kultur im eigenen Land kennenzulernen.

Folgen Sie German.china.org.cn auf Twitter und Facebook und diskutieren Sie mit!

Quelle: german.china.org.cn

   Google+

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Kommentar schreiben
Kommentar
Ihr Name
Kommentare
Keine Kommentare.
mehr