Reiseziele >> Fujian

Alte Festungen in Ningde
Ningde, eine kleine Ortschaft in der Küstenprovinz Fujian, liegt in einer hügeligen Landschaft. Im Osten erstreckt sich das Ostchinesische Meer. Nur 10 Prozent des Bodens eignen sich für die Landwirtschaft. Der Kaiser betrachtete die Gegend als eine unbedeutende Grenzregion.
Die Tulou-Rundbauten in Fujian
Es regnet oft in der südostchinesischen Provinz Fujian. Und auch an dem Tag, an dem wir die Tulous besuchen, fallen dicke Tropfen vom dunkel verhangenen Himmel. Die Tulous, das sind typische Wohngebäude einheimischer Volksstämme in der Provinz Fujian, Rundbauten, die hauptsächlich aus Erde und Ton bestehen.
Der Guandi-Tempel in Zhangpu
Am Strand von Zhangpu in der südchinesischen Küstenprovinz Fujian steht ein kleiner Tempel zur Verehrung Guanadis. Guandi heißt auf Deutsch soviel wie "Kaiser Guan" und ist die ehrenhafte Bezeichnung für eine Person der chinesischen Geschichte, die auf Grund ihrer Treue und Aufrichtigkeit in den Rang einer Gottheit erhoben wurde.
Die Hafenstadt Quanzhou
Seit 1920 graben Archäologen in der Umgebung von Quanzhou Schiffswracks ausgegraben. An einem im Jahre 1825 gehobenen Schiffswrack erkennt man, dass die Menschen bereits in der Song-Dynastie vor 1100 Jahren bis zu 40 Meter lange Frachtschiffe bauen konnten.
Fuding
Fuding, eine kleine Küstenstadt im Südosten Chinas, liegt 300 km nördlich von Fuzhou, der Hauptstadt der Provinz Fujian. Mit ihrer wunderschönen Umgebung und den besonderen Sitten und Bräuchen der lokalen Bevölkerung zieht sie immer mehr Touristen an.
Das Wuyi-Gebirge
Im Nordwesten der südostchinesischen Provinz Fujian erhebt sich das Wuyi-Gebirge. Diese atemberaubende Landschaft mit seiner zauberhaften Natur entstand im Laufe von Hundert Millionen Jahren. Auf einer 1000 Quadratkilometer großen Fläche ragen die Gipfel empor, graben sich tiefe Höhlen in die steilen Felsen, großartige Wasserfälle rauschen in die Tiefe, und in den engen Schluchten winden sich Flüsse und Seen.
Die Klavierinsel Gulangyu
Bekannt ist die Insel Gulangyu nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern auch durch ihre geographische Nähe zu der chinesischen "Schatzinsel" Taiwan. l Gulangyu wird häufig auch als "Garten am Meer", als "Museum der internationalen Architektur" oder auch als "Klavier-Insel" bezeichnet.