Home>Auswärtige Beziehungen Schriftgröße: klein mittel groß

Chinas Außenministerium fordert Entschuldigung von CNN

german.china.org.cn          Datum: 18. 04. 2008

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur


Jack Cafferty

Am Mittwoch hat der Leiter der Presseabteilung beim chinesischen Außenministerium Liu Jianchao, den Verantwortlichen des Beijinger Auslandsbüros des amerikanischen Fernsehsenders CNN einbestellt. Liu Jianchao kritisierte die unhaltbaren und bösen Äußerungen über das chinesische Volk, die CNN-Moderator Jack Cafferty während einer Sendung am 9. April getätigt hatte.

Das chinesische Volk habe mit Empörung darauf reagiert. CNN habe am 15. April eine Erklärung veröffentlicht, habe sich darin aber nicht für die falschen und verletzenden Aussagen von Cafferty entschuldigt. CNN habe die chinesische Regierung in diesem Schreiben vielmehr weiter attackiert. Der Sender habe damit auch die Weltöffentlichkeit weiter belogen. Diese niederträchtige Absicht könne das chinesische Volk nicht in ein falsches Licht rücken und sei ohnehin zum Scheitern verurteilt.

Liu Jianchao betonte, Medienvertreter dürften ihre Berufsethik nicht verletzen. Journalisten hätten kein Recht, Menschen und Regierungen anzugreifen. CNN verstoße gegen das Prinzip einer objektiven und fairen Berichterstattung, das der Sender vorgebe zu verfolgen. CNN habe sich daher unmoralisch verhalten.

Quelle: CRI

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Weitere Berichte zum Thema
-CNN schuldet China eine Entschuldigung für Entgleisung
-China fordert Entschuldigung von CNN-Moderator Cafferty
Kommentar schreiben
Kommentar
Ihr Name
 
Kommentare
Keine Kommentare.
mehr