Home>Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung> Reden Schriftgröße: klein mittel groß

Einführende Worte Staatssekretär des deutschen Auswärtigen Amtes Boomgaarden

german.china.org.cn          Datum: 16. 06. 2008

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wang Hongju,

sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Erwin,

meine Damen und Herren,

es ist mir eine große Freude, heute zur Eröffnung der Deutschland-Promenade auf der zweiten Station von "Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung" hier in Chongqing zu Gast zu sein.

"Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung" ist eine Veranstaltungsreihe, wie es sie zuvor noch nicht gegeben hat: Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Staatspräsident Hu Jintao und Bundespräsident Horst Köhler stellt sich Deutschland über drei Jahre hinweg in all seinen Facetten in verschiedenen regionalen Metropolen Chinas vor.

Auf ihrer zweiten Station ist "Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung" nun in Chongqing angekommen, dieser bedeutenden, sich rasch entwickelnden Metropole Zentralchinas. Ab heute und bis zum 17. Mai findet auf dem Volksplatz von Chongqing die "Deutschland-Promenade" statt; hier erwartet die Bürger der Stadt ein dichtes, informatives und anregendes Programm aus den Themenfeldern Wirtschaft und Technik, Wissenschaft und Forschung sowie Umwelt und Soziales. Ein vielfältiges kulturelles Rahmenprogramm rundet die Präsentationen ab.

Der Themenschwerpunkt "Nachhaltige Urbanisierung" ist für die schnell wachsenden chinesischen Städte wie Chongqing von besonderer Relevanz. Wir leben in einer Zeit neuer, globaler Herausforderungen, die wir gemeinsam besser meistern können. Entwicklung kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie nachhaltig ist. Umwelt- und Klimaschutz spielen hierbei eine zentrale Rolle. Wir wollen verstärkt voneinander lernen und uns vereint für globalen Ressourcenschutz einsetzen. Chinas rasante Urbanisierung stellt das Land vor eine Vielzahl an Fragen. Mit unserer Veranstaltungsreihe möchten wir bereits heute ein Forum schaffen, wo Lösungen angeboten und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Meine Damen und Herren,

"Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung" ist die größte Präsentation, die Deutschland je im Ausland durchgeführt hat. Der finanzielle und personelle Aufwand bei der Organisation verdeutlicht einmal mehr den hohen Stellenwert, den wir den deutsch-chinesischen Beziehungen beimessen.

Ich danke allen Beteiligten auf deutscher Seite für ihren unermüdlichen Einsatz, besonders dem Goethe-Institut, das die Verantwortung für die Projektleitung trägt, dem Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der Marketing für Deutschland GmbH.

Ich freue mich, heute auch den Oberbürgermeister von Düsseldorf, der Partnerstadt Chongqings, bei der Eröffnung der Deutschland-Promenade begrüßen zu können.

Mein aufrichtiger Dank gilt unseren chinesischen Gastgebern, insbesondere Parteisekretär Bo Xilai, Oberbürgermeister Wang Hongju, allen beteiligten Ämtern der Stadtregierung von Chongqing sowie den Bürgern von Chongqing für ihre Gastfreundschaft und aktive Mitarbeit.

Die Stadt Chongqing hat uns spontan ihre Mitwirkung an dem Projekt zugesagt und war den Programmverantwortlichen auf deutscher Seite stets ein aufmerksamer Partner. Für die erheblichen materiellen und personellen Ressourcen, die bereitgestellt wurden und deren Ergebnisse in den nächsten Wochen sichtbar werden, nochmals mein aufrichtiger Dank! Ich bin fest davon überzeugt, dass diese weit über DuC hinaus Wirkung entfalten werden und langfristig noch mehr "Bewegung" in die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Chongqing bringen werden.

Doch lassen Sie mich nun das Wort übergeben an Oberbürgermeister Wang Hongju.

Vielen Dank!

Quelle: german.china.org.cn

Druckversion | Artikel versenden | Kommentar | Leserbrief | zu Favoriten hinzufügen | Korrektur

Kommentar schreiben
Kommentar
Ihr Name
 
Kommentare
Keine Kommentare.
mehr