Weltrekord mit Daodejing-Rezitation

Im von Laozi persönlich verfassten Daodejing, werden die Beziehungen des Menschen zur Natur untersucht und die Harmonie diskutiert, die das Leben an sich durchdringt. Der Einfluss des Werkes ist in vielen Bereichen der traditionellen chinesischen Kultur sichtbar. Das Buch wurde bisher in über 30 Sprachen übersetzt und allein im Ausland über 400-mal verlegt, seit der Westen im 16. Jahrhundert erstmals Notiz von ihm nahm.

Die zahlreichen Neuauflagen, die das Werk in den vergangenen 2000 Jahren erlebte, zeigen die Bedeutung des am weitesten verbreiteten chinesischen philosophischen Klassikers, der als einer der wichtigsten Texte des Erbes der Menschheit gilt.

(China.org.cn, 24. April 2007)


   zurück   1   2   3   4  5