19. Parteikongress

Politiker aus der ganzen Welt blicken mit Spannung auf China

18.09.2017

Der 19. Parteikongress von Chinas Kommunistischer Partei steht bevor und Politiker auf der ganzen Welt taten bereits kund, dass sie die Ergebnisse und Beschlüsse der Sitzung „mit großem Interesse und hohen Erwartungen“ verfolgen werden. Der Kongress beginnt am 18. Oktober.



 

Die 2.300 Delegierten, die aus allen Teilen des Landes kommen und die rund 88 Millionen Parteimitglieder vertreten, wählen ein neues Zentralkomitee und eine neue Disziplinarkontrollkomission. Einen Monat vor Beginn der Veranstaltung haben Politiker, Wissenschaftler und Meinungsführer aus Europa, den USA und Asien ihre Ansichten zu dem kommenden Ereignis dargelegt. Viele der Experten sind zu dem Schluss gekommen, das China unter der Führung von Generalsekretär Xi Jinping seit 2012 immer stärker im Mittelpunkt der Weltbühne steht und sie sind bereits gespannt zu sehen, wie China noch mehr positive Beiträge zur Weltpolitik leistet.

 

„Mein Eindruck ist, dass Präsident Xi die Welt in den letzten fünf Jahren positiv überrascht hat und natürlich hat China auch einen zentralen Platz in der Welt eingenommen“, sagte der frühere italienische Ministerpräsident Enrico Letta. Die internationale Landschaft habe sich in den vergangenen fünf Jahren dramatisch verändert. Dies sei auf das Wirtschaftswachstum, den Siegeszug sozialer Medien, technologischen Durchbruch und die Präsidentschaft von Donald Trump zurückzuführen.

 

Während dieser globalen Transformation habe China die Gelegenheit genutzt, seine Wirtschaft zu reformieren, die Korruption zu eliminieren und die Menschen weiter aus der Armut zu führen. Auf internationaler Ebene habe China die „Gürtel und Straße“-Initiative lanciert und spiele eine aktive Rolle in globalen Fragen.

 

Auch der frühere pakistanische Ministerpräsident Shaukat Aziz lobte die Erfolge von Xis Arbeit der vergangenen fünf Jahre und pries ihn als „einen friedensliebenden Menschen und einen Führer von Weltklasse.“ Die „Gürtel und Straße“-Initiative sei ein exzellentes Beispiel für seine Führungsstärke: „Xi hat die Dimensionen und die Rahmenbedingungen von Chinas Politik verändert“, fügte er hinzu.

 

Der Vorsitzende der China-Delegation des Europäischen Parlaments, Jo Leinen, sagte, Europa blicke mit großem Interesse und hohen Erwartungen auf den Parteikongress, denn dies sei „ein großer Moment für das Land, aber auch für die Welt.“ Leinen sagte zudem, er werde mit Interesse verfolgen, welche Maßnahmen China in den kommenden fünf Jahren ergreifen werde.

 

Der frühere amerikanische China-Botschafter Gary Locke betonte seine Verpflichtung für den Handel seines Landes mit China. Der wachsende Wohlstand und die größer werdende Mittelklasse seien beeindruckende Errungenschaften. Xi leiste als Staatspräsident hervorragende Arbeit, auch die Initiative „Gürtel und Straße“ werde weltweit positiv kommentiert.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: China, Parteikongress, KP, Xi Jinping