Kommunikation

Chinesen verbringen Milliarden Stunden mit Social Media

21.09.2017

In der ersten Jahreshälfte 2017 haben Chinesen rund 39,8 Milliarden Stunden mit der Nutzung verschiedener Social Media Plattformen verbracht, sagte kürzlich ein Kommunikationsexperte. In dieser Zeit hätten 109 Pyramiden gebaut werden können.

Das erste, was die meisten Menschen am Morgen tun, ist einen kurzen Blick auf ihre Smartphone zu werfen, sagte Professor James E. Katz vom College of Communication unter der Boston Universität am 15. September in Beijing bei einem Forum zum Thema Interkonnektivität, Innovation und Reform.

People's Daily, die größte Zeitung des Landes, verwendet Weibo und WeChat, um mehr Leser zu erreichen, erkläre Zhang Shouying, stellvertretender Chefredaktor des Blatts. Die Zahl der täglichen Leser sei von drei Millionen Zeitungsabonnenten auf über 600 Millionen Leser gestiegen.

China mit seinen über 700 Millionen Internetnutzern und über fünf Millionen Websites sei eines der wichtigsten Netzwerkländer, sagte ein Beamter der Internetverwaltung. Da sich die neuen Medien wie Weibo und WeChat rasch entwickeln, versuchen die chinesischen Verlage die traditionellen und neuen Medien zu verbinden, so Zhang weiter.

Weibo-CEO Wang Gaofei sagte, dass die neuen Medien die Arbeit der alten total verändert haben, insbesondere in den Bereichen Inhalt, Form und Publikation. So war beispielsweise der Artikel „China wird kein bisschen abrücken“ zum Streit im Südchinesischen Meer 6,58 Milliarden Mal gesehen und 9,689 Millionen Mal kommentiert worden. Beides stellt einen neuen Rekord dar.

 


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Social Media,Chinesen,Internetnutzer,