Liu Yandong empfängt Ivanka Trump

China hofft auf erfolgreichen Besuch des US-Präsidenten

29.09.2017



Chinas Vizepremierministerin Liu Yandong hat der amerikanischen Regierung bei einem Besuch in Washington am Mittwoch enge Kooperation zugesichert, damit der erste Staatsbesuch von Amerikas Präsidenten Donald Trump in China zu einem vollen Erfolg wird.


Beide Seiten sollten gewissenhaft daran arbeiten, dass der Konsens, der zwischen Donald Trump und Xi Jinping erzielt worden ist, in die Tat umgesetzt werde, das die Kooperation zu beiderseitigem Vorteil ausgebaut, die Kerninteressen des jeweils Anderen respektiert und Differenzen angemessen kontrolliert werden, damit ein kontinuierlicher Fortschritt in den bilateralen Beziehungen gewährleisten sei, sagte Liu.


Das Zusammentreffen von mehr als 800 amerikanischen und chinesischen Vertretern am Donnerstag war der erste zivilgesellschaftliche Austausch zwischen beiden Ländern und wurde von Liu und dem amerikanischen Außenminister Rex Tillerson gemeinsam geleitet. Auch Trumps Tochter Ivanka und ihre Gatte und Präsidentenberater Jared Kushner nahmen daran teil.

 

Auf dem sino-amerikanischen Entwicklungsforum der Brookings Institution, das am Mittwochmorgen stattfand, sagte Liu, die Aufwertung der Kooperation bei wissenschaftlicher und technologischer Innovation liege im Interesse beider Länder und verhelfe auch dem Rest der Welt zum Erfolg. China freue sich über die Unternehmensgründung von ausländischen Fachkräften aus den USA und anderen Ländern.


Kooperation im Gesundheitswesen hat für China Priorität


Die Vizepremierministerin rief in Erinnerung, dass die erste zwischenstaatliche Vereinbarung zwischen China und den USA, die 1979 während des USA-Besuches von Deng Xiaoping unterzeichnet worden war, Kooperation in Wissenschaft und Technologie zum Inhalt hatte. In den 38 Jahren seit der Begründung diplomatischer Beziehungen hätten beide Staaten auf zahlreichen Gebieten und Ebenen miteinander kooperiert, ergänzte sie.


„Eine Stärkung der Zusammenarbeit bei der technologischen Kooperationzwischen dem größten entwickelten Land und dem größten Entwicklungsland ist eine Strategie, die den fundamentalen Interessen beider Länder entspricht“, sagte Liu auf der Eröffnungszeremonie des Brookings-Forums. Eine solche Kooperation habe herausragende Bedeutung für die Bemühungen, die Weltwirtschaft aus der Rezession zu führen, fügte sie hinzu.


In einer Grußbotschaft an eine Konferenz zur Kooperation im Gesundheitssektor zwischen China und den USA sagte Liu, eine Verbesserung der medizinischen Dienstleistungen sei absolut notwendig für die Verwirklichung des „chinesischen Traumes“. „Die chinesische Regierung setzt die Gesundheitsversorgung der Menschen an die erste Stelle. Wir haben in weniger als zehn Jahren das größte Netzwerk an Basiskrankenversicherungen errichtet, das 1,3 Milliarden Menschen erreicht“, sagte sie. Zukünftig beabsichtige China, noch enger mit der internationalen Gemeinschaft zusammenarbeiten und mehr chinesische Weisheit in das Gesundheitswesen einbringen, so Liu.


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: China, Liu Yandong, Donald Trump