Südkorea wird wieder Reiseziel

07.12.2017

Nach acht Monaten bieten chinesische Reisebüros wieder Pauschalreisen nach Südkorea an. Eine erste chinesische Touristengruppe ist am Samstag nach Südkorea gereist.


Die Entscheidung der südkoreanischen Regierung zur Stationierung des US- Raketenabwehrsystems THAAD (Terminal High Altitude Area Defense) hatte die Beziehung zu China abkühlen lassen. Ab März gab es in chinesischen Reisebüros nach der THAAD-Entscheidung dann keine Pauschalreisen nach Südkorea mehr. Deswegen kamen immer weniger chinesische Reisende in großen Gruppen.


Jetzt kommen erstmals wieder 32 Touristen aus Beijing und werden fünf Tage in Seoul verbringen, sagt Sun Lichan, Direktor der Marketingabteilung von Haitao Travel, das diese Reise organsiert hat.


Lotte Group, ein großes koreanisches Unternehmen für Konsumgüter, sei nicht mehr Teil der Reise, so Sun. Der Lotte Duty Free Shop, ein früher beliebter Einkaufsort für chinesische Touristen, wird durch den Shilla Duty Free Shop ersetzt.


Lotte Group hatte im Februar ein Grundstück im Austausch für seinen Skyhill Golf Course in Seongju bekommen, wo das US-Raketenabwehrsystem stationiert werden soll, darüber äußerte China seine Unzufriedenheit.


„Da sich die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern in letzter Zeit langsam entspannt haben, haben wir angefangen wieder Gruppenreisen nach Südkorea zu organisieren. Wir arbeiten mit Südkorea zusammen und haben Kontakt zu Fluggesellschaften und Reisebüros aufgenommen“, so Sun.


„Wir haben am Donnerstag das Gruppenvisum nach Südkorea erhalten. Das ist das erste Gruppenvisum seit März“, so Sun weiter.


Xu Xiaolei, Marketing-Bereichsleiter für China Youth Travel Service, erklärt: „In letzter Zeit interessieren sich mehr Leute für Reisen nach Südkorea.“ 

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: People.cn

Schlagworte: Reisebüro,Südkorea,Tourist