Auftragsvolumen

China ist Vorreiter im Schiffbau

12.12.2017

Chinas Schiffbaubranche hat in den vergangenen elf Monaten vor Südkorea den Spitzenplatz in der Welt eingenommen, wie der britische Branchendienst Clarkson Research Services bekannt gab. Den Zahlen zufolge betrug das Auftragsvolumen für den chinesischen Schiffbau 7,13 Millionen Bruttoregistertonnen für 324 Schiffe, Südkorea folgt mit 5,74 Millionen BRT. Dies ist das erste Mal seit sieben Jahren, dass China Südkorea bei der Auftragsnachfrage nach Schiffen überholt.


Ein Techniker dirigiert ein Schiff in einer Werft von Chongqing, Foto: Rao Guojun/ China Daily.

 

Aus den Daten geht auch hervor, dass Chinas Schiffbauindustrie 36,3 Prozent der weltweiten Marktanteile hält, sieben Prozentpunkte mehr als Südkorea. Chinas Schiffswerften durften sich dieses Jahr über eine gute Auftragslage freuen. Im August bestellte die französische CMACGM-Gruppe neun Containerschiffe von der Shanghai Waigaoqiao Shipbuilding Co und der Hudong Zhonghua Shipbuilding Co.

 

Im Oktober unterzeichneten die China State Shipbuilding Corp., China Investment Corp und die Carnival Corp., der größte Kreuzfahrtanbieter der Welt, eine Investitionsvereinbarung über 25,5 Milliarden Yuan zum Bau eins Super-Luxuskreuzers. Es ist der erste Auftrag dieser Art, der an chinesische Werften vergeben wurde.

 

Das Geschäft in China verlagert sich mehr von Quantität zu Qualität, da die Branche intelligenter und umweltfreundlicher wird. „Chinas Schiffbauer realisieren diese Transformation durch harte Arbeit und technologische Innovation“, sagte Sun Licheng, Präsident der China Classification Society.

 

„Während das Wachstum beibehalten wird, ändert sich der Produktionsmodus sowie die strukturelle Transformation. Dadurch wird Chinas Status als Land des Schiffbaus aufgewertet und verstärkt“, sagte Sun. Das Ziel sei, bis zum Jahr 2020 eine starke Schiffbaunation zu werden und das Tempo von fortgeschrittener, intelligenter Produktion sowie die industrielle Ausstattung zu verbessern.

 

Auf der letzten Gesamtchinesischen Meereskonferenz und Ausstellung hat Chinas staatliche Schiffbaufirma das erste intelligente Schiff der Welt mit einer Ladekapazität von 38.800 metrischen Tonnen ausgeliefert.

 

Währenddessen hat die chinesische Schiffswerft Cosco Dalian Bestellungen über spezielle Schiffspropeller bei Thordon Bearings aufgegeben. Diese nutzen als Schmiermittel Wasser statt Öl und verringern so die Verschmutzung der Ozeane.


Alex Li, geschäftsführender Direktor CY Engineering, dem chinesischen Partner von Thordon, sei die jüngste Bestellung ein deutliches Zeichen für das Bestreben chinesischer Schiffsbauer, Industrieemissionen und Schadstoffe zu reduzieren.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Vorreiter,Schiffbau,China,Südkorea