Personalmarkt

Google plant Eröffnung von Zentrum in China für Künstliche Intelligenz

15.12.2017

Inmitten von Enthusiasmus der Regierung und der heimischen Technologieunternehmen für Erforschung und Entwicklung von künstlicher Intelligenz kündigte der globale Technologiekonzern Google am Dienstag die Eröffnung seines Zentrums für Künstliche Intelligenz in China an.

Li Feifei, Chefwissenschaftlerin für künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen bei Google Cloud, kündigte den Start des Zentrums für Künstliche Intelligenz während des Google Developer Day in Shanghai an. Das Zentrum mit Sitz in Beijing wird eine Gruppe von Forschern beherbergen, die von Hunderten von Ingenieuren im Land unterstützt wird.

Das Zentrum für Künstliche Intelligenz in China ist das erste seiner Art in Asien. Es wird sich ähnlichen internationalen Zentren in New York, Toronto, London und Zürich anschließen. Li wird das Zentrum leiten, das sich auf grundlegende Forschung über künstliche Intelligenz konzentrieren wird. Sie sagte, dies sei einer der ersten Schritte von Google, um langfristige Forschung in China durchzuführen. „Es gibt eine große Anzahl von Szenarien, in denen Technologie für künstliche Intelligenz in China angewendet werden kann. Die Talente hier sind im internationalen Kontext erstklassig", sagte Li.

Laut der globalen Marktberatungsfirma Roland Berger liegt China mittlerweile weltweit an zweiter Stelle bei der Anzahl an Unternehmen für künstliche Intelligenz, Patentanmeldungen und dem Umfang der Finanzierung in der ganzen Welt, direkt hinter den USA. Man rechnet damit, dass die Technologie für künstliche Intelligenz bis Ende 2030 zirka zehn Milliarden Yuan (1,5 Billionen USD) Gewinn für verwandte Industrien geschaffen haben wird. Finanzen, Fahrzeuge, Medizin und Einzelhandel werden die vier Branchen in China sein, die laut Roland Berger die Vorteile der Technologie für Künstliche Intelligenz am meisten nutzen.

Führende chinesische Technologieunternehmen wie Baidu Inc, Alibaba Group Holding Ltd und Tencent Holdings Ltd preschen in der Entwicklung von künstlicher Intelligenz in Form von selbstfahrenden Autos, energieeffizienten Fahrzeugen und Ausbildungsausrüstung vor. Simon Lance, Geschäftsführer des globalen Personalunternehmens Hays in China, sagte, dass der Sektor der künstlichen Intelligenz derzeit einem großen Mangel an Kandidaten in China gegenüberstehe, da sich das Land "von der Herstellung hin zur künstlichen Intelligenz und Robotik bewegt".

Nach Berechnungen der inländischen Online-Rekrutierungsplattform Zhaopin.com hat sich die Nachfrage nach Talenten im Bereich künstliche Intelligenz in China in diesem Jahr bisher verdoppelt hat, wobei die größte Nachfrage nach algorithmischen Ingenieuren besteht. Im Hinblick auf den Aufstieg und die Aussichten der Industrie der künstlichen Intelligenz in China veröffentlichte die Zentralregierung im November die erste Reihe an offenen Plattformen für Innovation auf nationaler Ebene auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Technologie für Künstliche Intelligenz wird beim Zoll und bei den Staatsanwaltschaften eingesetzt, um in verschiedenen Szenarien nach Innovation zu suchen. Ein solcher Einsatz auf Ebene der Regierungsverwaltung wird 2018 weitergeführt.


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Google,China,Zentrum,Intelligenz