Wirtschaftliche Verbindungen

Frachtservice nach Europa gewinnt im Jahr 2017 an Dynamik

16.12.2017

Ein China Railway Express Zug verlässt Anfang August das Cargo-Zentrum der Eisenbahnstation von Zhengzhou. Das Frachtservice zwischen China und Europa hat in diesem Jahr mehr Fahrten abgewickelt als in all den vergangenen Jahren, seitdem der Dienst im Jahr 2011 gestartet wurde.

Die Etablierung einer Vereinbarung für internationale und zwischenstädtische Koordination hat die Güterzug-Dienstleistungen zwischen China und Europa in diesem Jahr befeuert. Das Frachtgut-Service mit dem Namen China Railway Express verbindet China und Eurasien. Es wird als besonders wichtig angesehen für die Beschleunigung des Handels und die wirtschaftlichen Verbindungen. Die jüngsten Zahlen des nationalen Eisenbahnbetreibers China Railway Corp zeigen, dass es mit Ende Oktober 6.000 Frachtgut-Zugreisen nach oder aus China und Europa gegeben habe, mehr als 3.000 dieser Fahrten wurden im Jahr 2017 abgewickelt. Das ist mehr als die zusammengerechnete Anzahl an Fahrten in all den vorangegangenen Jahre, seitdem der Dienst im Jahr 2011 gestartet wurde.

Das Wachstum erklärt sich unter anderem durch eine Vereinbarung für internationale Zusammenarbeit, die spezifische Regeln und Prozeduren in Kraft gesetzt hat, wie die China Railway Corp erklärte. Das erste Treffen zwischen den Ländern wurde in Zhengzhou im Oktober abgehalten, um die Zusammenarbeit beim CR Express zu verbessern. Dabei wurde eine Vereinbarung erzielt, um eine langfristige, stetige, effektive und effiziente Kooperation zu fördern. Im April wurde die Kooperations-Vereinbarung von den Eisenbahnabteilungen in sieben Ländern unterschrieben, die beim Betrieb des CR Express involviert sind, dazu zählen China, Deutschland, Russland und Polen. Die Vereinbarung zielt darauf ab, die Dienstleistungen und die Effizienz der Frachtzüge zu verbessern. 

Der CR Express hat 57 Routen zu und von 35 chinesischen Städten sowie 34 europäischen Städten in 12 Ländern, wie das Unternehmen bekannt gegeben hat. Die Zusammenarbeit umfasst nicht nur Länder, sondern auch heimische Interessengruppen. Im Mai wurde ein Komitee gegründet, welches 33 Interessengruppen des CR Express zusammenfasst. Das Komitee wurde von der China Railway Corp gestartet und umfasst eine Reihe von Firmen, welche das Service betreiben sowie Forschungsinstitute. Die ergriffenen Maßnahmen umfassen die Etablierung von Transferzentren, um Containerwagen für eine Eisenbahnreise zusammenzubauen, wenn es erforderlich ist, den Start eines internationalen Informationsangebots und die Öffnung der Hotline-Nummer 95306 für Klienten, die sich nach der Fracht erkundigen. Außerdem soll ein Informationszentrum für Kaltcontainer gestartet werden, was es Konsumenten gestattet, Kaltcontainer zu mieten und Logistikpläne zu entwickeln.

Lokale Eisenbahnbetreiber haben ebenfalls das lokale Wachstum des CR Express miterlebt. 1.305 CR Express Dienstleistungen wurden von der Chengdu Railway Corp durchgeführt, womit allmählich ein internationales Logistikportal in den südwestlichen Regionen geformt wird. Ein „Einzelschalter“-Service des CR Express wurde im Mai gestartet. Konsumenten können alle Papierarbeiten, die in Zusammenhang mit den Frachtzügen stehen, an einem Schalter erledigen. An der nordchinesischen Grenze Erlianhaote hat die Eisenbahnabteilung eine Spur für schnelle Abfertigungen eingerichtet. Die Zeit, die ein CR Express Zug in Erlianhaote anhalten muss, wurde um fünf Stunden reduziert, um den China-Mongolei-Russland Wirtschafts-Gateway zu schaffen.


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: China,Express,Europa,Zug,Eisenbahn