Hutong Tour

Erste Frau schließt sich männlichem Tricycle-Team in Beijing an

20.12.2017

Li Geyin fährt in landschaftlich schöner Gegend in Houhai, Beijing, Tricycle.

Li Geyin, 30, hat sich einem traditionell nur aus Männern bestehenden Tricycle-Fahrer-Team angeschlossen. Sie führen Touren durch das Zentrum von Beijing durch.

Li wurde in der chinesischen Hauptstadt geboren. Nach ihrem Abschluss am Beijing Institut für Bekleidung ist sie nach Italien gegangen, um Drucktechnik zu lernen. Nach ihrer Rückkehr 2013 hat sie zusammen mit Freunden ein Studio eröffnet. Sie konzentrieren sich auf Illustration, Drucktechnik, Ausstellungen und Kunsttraining.

Mit ihrem Beitritt zu Houhai Baye (Huohais acht männlichen Fahrern) hat Li für einige Aufregung gesorgt. Die Gruppe bestand ursprünglich nur aus Beijingern.

Alle Gruppenmitglieder wurden in Houhai geboren. Sie haben tiefgründige Kenntnisse der örtlichen Geschichte. Inzwischen sind aber nur noch drei der ursprünglichen Fahrer übrig. Einige von ihnen sind alt oder krank geworden.

Li sei die erste Bewerberin, seit die Shichahai Hutong Tour vor 23 Jahren gegründet wurde. Darüber hinaus sei sie auch die gebildetste, sagt Li Yongfu. Er ist eines der Mitglieder von Houhai Baye.

"Ich liebe die Kultur Beijings. Daher möchte ich sie auch anderen vermitteln, während ich als Tricycle-Fahrerin arbeite", sagt Li Geyin. "Gleichzeitig kann ich den Touristen meine Drucktechnik-Arbeiten zeigen, wenn ich sie in die Shichahai-Geschichte einführe. Es ist ein guter Weg, die Kultur Beijings zu verbreiten."


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Tricycle,Fahrer,Beijing