Raumfahrt

Chinas Kuaizhou-11 Rakete startet in der ersten Jahreshälfte 2018

02.01.2018

Chinas Feststoffträgerrakete Kuaizhou-11 solle in der ersten Jahreshälfte 2018 erstmals abheben, sagte der Entwickler und Produzent der Rakete, die China Aerospace Science and Industry Corp (CASIC). 

Die Startvorbereitungen seien abgeschlossen. Die Rakete werde bei ihrer ersten Mission sechs Satelliten ins All befördern, sagte Zhang Di. Er ist Mitarbeiter von CASIC. 

Kuaizhou bedeutet auf Chinesisch "Schnelles Schiff". Es ist eine preiswerte Feststoffträgerrakete. Sie zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit und kurze Vorbereitungszeiten aus. 

Die Startkosten der Kuaizhou-Raketen seien auf 5000 US-Dollar (4150 Euro) pro Kilogramm Nutzlast reduziert worden. Dies sei deutlich weniger, als bei internationalen Wettbewerbern, sagte Zhang. 

Die Rakete hat ein Startgewicht von 78 Tonnen. Sie wurde entwickelt, um erdnahe und sonnensynchrone Satelliten in die Umlaufbahn zu befördern. 

Im Januar hat eine Kuaizhou-1A Rakete während ihrer ersten kommerziellen Mission drei Satelliten ins All befördert.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: China,Kuaizhou-11,Rakete