5G-Mobilfunknetze in China

Anbieter erhalten temporäre Lizenzen

12.01.2019

China werde in diesem Jahr befristete 5G-Lizenzen vergeben, um die Anwendung und den Bau von Mobilfunktechnologien der fünften Generation zu fördern, sagte das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie am Donnerstag. Minister Miao Wei sagte, temporäre 5G-Lizenzen würden in einer Reihe von Städten erteilt, um den Bau von 5G-Netzen in wichtigen Städten und Regionen in großem Umfang zu ermöglichen.


Das Ministerium werde außerdem die Anstrengungen zur Entwicklung von 5G-Hardware, einschließlich Smartphones, erhöhen, fuhr Miao in einem Interview mit China Central Television am Donnerstag fort.

Er fügte hinzu, China werde den Einsatz der superschnellen Technologie in den Bereichen Bildung, medizinische Versorgung, Altenpflege und in anderen Bereichen beschleunigen, um den weltweiten Wettlauf um die Vermarktung von 5G voranzutreiben.

Die Kommentare kamen, als Chinas große drei Telekommunikationsunternehmen alle mit großen 5G-Anwendungstests begonnen haben. Die modernste Technologie wird voraussichtlich zehnmal schneller als 4G sein und superschnelle Film-Downloads, selbstfahrende Autos und das Streaming von Virtual-Reality-Spielen unterstützen.

China Mobile, der größte Telekommunikationsanbieter des Landes für Mobilfunkkunden, sagte im Dezember, dass es in 17 Städten, darunter Shanghai, Guangzhou und Hangzhou, umfangreiche 5G-Tests und Anwendungstests starten würde. China Unicom und China Telecom arbeiten ebenfalls an ähnlichen Prozessen, nachdem die Regierung ihnen bestimmte Bänder mit niedriger und mittlerer Frequenz zugewiesen hatte.

China steht in diesem Jahr vor dem kommerziellen Einsatz von 5G und plant ab 2020 die offizielle Vermarktung.

Fu Liang, ein unabhängiger Telekommunikationsanalyst, sagte, temporäre Lizenzen seien genau das, was Chinas Telekommunikationsbranche brauche.

„Es ist eine aufregende Nachricht für Telekommunikationsbetreiber, Smartphone-Hersteller, Entwickler von mobilen Chips und Netzwerk-Ersteller, da dies die Reife der gesamten 5G-Industriekette beschleunigen wird.“

China Mobile sagte im Dezember, dass der Preis für die erste Charge von 5G-Smartphones bei über 8000 Yuan (1178 US-Dollar) liegen werde. Mehr als 30 vorkommerzielle 5G-Geräte dürften 2019 auf den Markt kommen.

Nach Angaben des in Beijing ansässigen Unternehmens wird die erste Serie von 5G-Smartphones von Huawei, Xiaomi, ZTE, Vivo und Oppo im ersten Quartal dieses Jahres getestet.

China Mobile plant außerdem die Einrichtung eines Fonds in Höhe von 30 Milliarden Yuan (4,42 Milliarden US-Dollar) zur Förderung der branchenweiten Zusammenarbeit bei 5G. China Mobile und andere Unternehmen werden gemeinsam zum Fonds beitragen, der in seiner ersten Phase 10 Milliarden Yuan (1,47 Milliarden US-Dollar) wert sein wird.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: 5G,Lizenzen,Smartphones,Telekommunikation