Chinas Außenministerium

Berlin wegen Treffens mit Hongkonger Separatisten kritisiert

11.09.2019

China hat Deutschland am Dienstag wegen des Treffens von Bundesaußenminister Heiko Maas mit dem Hongkonger Separatisten Wong Chi-fung kritisiert und die Bundesregierung dazu ermahnt, den Radikalen und Sezessionisten in Hongkong keine falschen Signale zu senden.

 

Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Hua Chunying kritisiert Deutschland wegen des Treffens von Bundesaußenminister Heiko Maas mit dem Hongkonger Separatisten Wong Chi-fung.


"China ist äußerst unzufrieden und stellt sich entschieden dagegen, dass Deutschland dem Hongkonger Separatisten gestattet hat, das Land zu betreten, sich dort in anti-chinesischer und separatistischer Weise zu betätigen und in aller Offenheit vom deutschen Außenminister Heiko Maas empfangen zu werden," sagte die Sprecherin des Außenministeriums Hua Chunying.

 

China habe bereits förmlichen Protest dagegen eingelegt, sagte Hua auf einer Pressekonferenz.

 

Maas traf Wong am Montag in Berlin. Die deutsche Bundeskanzlerin hatte in der letzten Woche China besucht.

 

Während ihres Besuchs habe sich Merkel eindeutig für das Prinzip "ein Land, zwei Systeme" und gegen Gewalt ausgesprochen, so Hua. "Wir kommen nicht umhin zu fragen, was Deutschland damit bezweckt, Wong nun einreisen zu lassen und ihm Kontakt zu Außenminister Maas zu verschaffen?"

 

Die Amtssprecherin rief Maas dazu auf, die "grundlegenden internationalen Regeln und Gesetze einzuhalten und alles zu tun, um die chinesisch-deutschen Beziehungen zu fördern, anstatt sie zu beschädigen". Es sei "grundverkehrt, dass einige deutsche Medien und Politiker versuchen, anti-chinesische Separatisten zu gebrauchen, um sich aufzuspielen. Dieses Verhalten ist respektlos gegenüber Chinas Souveränität und eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas."

 

Hua wies erneut darauf hin, dass keine ausländische Regierung, Organisation oder Einzelperson das Recht habe, sich in die Angelegenheiten Hongkongs einzumischen. Jeglicher Versuch, China mit Hilfe ausländischer Kräfte zu spalten, sei zum Scheitern verurteilt.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Hongkong,Separatist,Heiko Maas