Seidenstraßen-Journalistenreise startet in Chengdu

28.11.2019

Die Veranstaltung „Charmantes Sichuan in den Augen von ausländischen Journalisten – Seidenstraßen-Journalisten und Jugendreise in Sichuan“ hat am Mittwoch in Chengdu begonnen. Die Veranstaltung wird vom Pressebüro der Lokalregierung von Sichuan und CRI Online gemeinsam veranstaltet.

 

Rund 40 Journalisten von den Medien der Vereinigten Arabischen Emirate, Polens, Nepals, Thailands, Vietnams und weiterer Länder entlang der Seidenstraße nehmen an der Reise teil, die bis zum 30. November dauert.

 

Die ausländischen Journalisten werden in den Städten Chengdu, Meishan, Ya’an und Wenchuan die Westchina International Expo City, den Wuhou-Tempel (Chengdu), das Tongwei International Center, die alte Stadt Liujiang (Meishan), die Bifeng-Schlucht (Ya’an), das Forschungszentrum für Große Pandas, die alte Stadt Langzhong und das Museum für tibetischen Tee besichtigen.


Sie werden sich außerdem eine Ausstellung der Provinz Sichuan über den 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik ansehen und damit die seit der Staatsgründung erzielten Errungenschaften der Provinz in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft kennenlernen.


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Journalistenreise,Chengdu,Seidenstraße