Anbau von TCM-Arzneipflanzen schafft „die schöne Wirtschaft“

Quelle: german.china.org.cn
30.06.2020
 

Eine Bäuerin arbeitet auf einem Feld, auf dem die Schwarzäugige Rudbeckie gedeiht.


In den letzten Jahren hat der Kreis Neiqiu in der nordchinesischen Provinz Hebei seine geologische Vorteile der Hügellandschaft genutzt und die Marktnachfrage berücksichtigt, und deshalb Arzneipflanzen wie die Schwarzäugige Rudbeckie, die Ballonblume, die Helmkräuter usw. angebaut. Zu diesem Zweck wurde ein Garten zum Massenanbau der Arzneipflanzen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eingerichtet. Dabei wird die Landwirtschaft mit dem ländlichen Tourismus kombiniert, um die landwirtschaftliche Effizienz und das Einkommen der Bauern zu erhöhen.

1   2   3   4   5   6   >  


Schlagworte: Arzneipflanzen,TCM,Tourismus

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback