Online-Fotoausstellung über die COVID-19-Pandemie aus verschiedenen Blickwinkeln (1)

Quelle: german.china.org.cn
01.07.2020
 

Der Ausbruch von COVID-19 hat in diesem Jahr über 210 Länder und Regionen heimgesucht, mehr als sieben Milliarden Menschen betroffen und bislang mehr als 400.000 Todesopfer gefordert.

Fotografen auf der ganzen Welt haben mit ihren Kameras das ungeordnete Leben und die ungewöhnlichen Momente während der Pandemie dokumentiert. Hier präsentieren wir diese fünfteilige Online-Fotoausstellung über die Grenzen von Zeit und Raum hinaus, um verschiedene Aspekte des Lebens, die von der Pandemie betroffen sind, zu zeigen. Wir haben diese fotografischen Meisterwerke von Medienvertretern und Fotografen aus schwer betroffenen Ländern wie China, Südkorea, Ägypten, Frankreich, Italien, Russland, Spanien, Mexiko und den Vereinigten Staaten zusammengetragen.

Die Ausbreitung des Virus ignoriert Grenzen oder Rassen. Solidarität und Zusammenarbeit sind die stärksten Waffen gegen die COVID-19-Pandemie, die sich weltweit ausbreitet und eine enorme Bedrohung für das Leben der Menschen darstellt. Diese Fotos beleuchten einige der markantesten Momente, in denen Menschen ihre Freude, Wut oder Trauer zum Ausdruck bringen und sich in schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützen. Sie zeigen auch, dass die Menschheit eine Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Zukunft in Wohl und Wehe ist.

Wir müssen unser Selbstvertrauen stärken, uns zu einer Einheit zusammenschließen und mit vereinten Kräften zusammenarbeiten, um den Kampf gegen eine so große Infektionskrankheit zu gewinnen.

 

Teil 1  Abrupter COVID-19-Ausbruch weltweit

 

Ruhiger und leerer Zhongshan-Park in der chinesischen Hauptstadt Beijing im 1. Februar 2020. (von Duan Wei)

1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   >  


Schlagworte: COVID-19,Fotoausstellung,Solidarität,Zusammenarbeit,Infektion

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback