Georgia

Nachzählung bestätigt Bidens Sieg

20.11.2020

Auch eine erneute Zählung der Stimmen im amerikanischen Bundesstaat Georgia bestätigt deutlich den Sieg des demokratischen Kandidaten Joe Biden über den amtierenden Präsidenten Donald Trump. Demnach liegt Biden mit 12.284 Stimmen vorne.



Das Büro des Gouverneurs von Georgia hat den Wahlsieg des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden in seinem Bundesstaat bestätigt. Nach einer erneuten Auszählung der rund fünf Millionen Stimmen von Hand erhielt der frühere Vizepräsident in der republikanischen Hochburg 12.284 Stimmen mehr als sein Gegenkandidat Donald Trump.

 

„Jede einzelne Stimme wurde von einem aus Menschen gezählt“, sagte Gabriel Sterling, der Leiter der Wahlkommission. „Die Nachzählung bestätigt offensichtlich das ursprüngliche Wahlergebnis, nämlich, dass Joe Biden das Wettrennen im Staat Georgia gewonnen hat.“

 

In den meisten Wahlkreisen gab es nur geringfügige Änderungen am Wahlergebnis. Die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen habe sich nur im einstimmigen Bereich geändert, berichtete die New York Times. Kein Wahlkreis habe eine Abweichung von mehr als 0,73 Prozent verzeichnet. In 103 der 159 Stimmbezirke betrug die Abweichung weniger als 0,05 Prozent, sagte Sterling.

 

Die Neuauszählung förderte jedoch auch bedeutende Probleme zutage. In vier Wahlkreisen tauchten Stimmzettel auf, die nicht Teil der ursprünglichen Auszählung waren. In drei dieser Wahlkreise lag Trump vorne. Der Bundesstaat muss die Ergebnisse bis Freitag zertifizieren.

 

Biden erklärte am 7. November seinen Sieg in den Präsidentschaftswahlen. Trump will seine Wahlniederlage bisher nicht eingestehen und strengt weitere Klagen vor den Gerichten an. Dabei beruft er sich auf Wahlbetrug und Fehlverhalten bei der Auszählung.


Aufgrund der Bundesgesetze endet die sogenannte Safe-Harbor-Frist am 8. Dezember. Bis dahin müssen alle Staaten ihre Wahlergebnisse vorlegen, um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Sechs Tage später, am 14. Dezember, tritt das Wahlmännergremium zusammen und wählt formal den künftigen Präsidenten.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Georgia,Bundesstaat,Joe Biden,Donald Trump