Wirtschaftliche Daten zum Frühlingsfest

​China erholt sich weiter zügig

21.02.2021

Chinas Wirtschaft hat während des Frühlingsfestes weiter an Fahrt aufgenommen, obwohl Millionen von Menschen während der einwöchigen Festlichkeiten, die am 11. Februar begannen, an Ort und Stelle blieben.



Die folgenden Daten zeigen die wirtschaftliche Vitalität Chinas während der Feiertage:


- Die Online-Zahlungen über die chinesische Online-Zahlungsabwicklungsstelle NetsUnion und den Kartenzahlungsriesen China UnionPay stiegen während des einwöchigen Feiertags stark an. Die Online-Zahlungen auf den beiden Plattformen beliefen sich vom 11. bis 17. Februar auf insgesamt 6,36 Billionen Yuan (etwa 985,5 Milliarden US-Dollar), wie Daten der beiden Plattformen zeigen.


- Der Umsatz des chinesischen Gaststättengewerbes während der Feiertage war um 5,4 Prozent höher als während des Frühlingsfestes 2019, was darauf hindeutet, dass der Sektor auf das Vor-Krisen-Niveau zurückkehrt. Laut den von der staatlichen Steuerverwaltung veröffentlichten Mehrwertsteuerdaten stiegen die Umsatzerlöse des Sektors während des Zeitraums vom 11. bis 17. Februar um 358,4 Prozent gegenüber dem Frühlingsfest im Jahr 2020. Das Fest im letzten Jahr war von Chinas schneller und massiver Reaktion auf COVID-19 betroffen.


-  Chinas große Küstenhäfen waren während der Feiertage aufgrund der starken Erholung der chinesischen Wirtschaft sehr beschäftigt, wobei der Containerumschlag der großen Drehkreuzhäfen nach den neuesten Daten der „China Ports and Harbours Association“ schnell wuchs. Während des Zeitraums stieg der Containerumschlag im Hafen von Shanghai um mehr als 20 Prozent im Vergleich zu den Zahlen von 2020, während der Containerumschlag im Hafen von Ningbo Zhoushan um 28,85 Prozent zunahm.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Frühlingsfest,COVID-19,Konsum