Inselprovinz Hainan

Das „Hawaii Chinas“ lockt Talente aus aller Welt an

25.11.2021

Der Duty-Free-Shop in der Haitang-Bucht in der Stadt Sanya. (Foto vom 13. April 2019)


Die kürzlich gestartete Kampagne des Freihandelshafens Hainan zur Anwerbung von Talenten aus aller Welt erregt laut Pathfinder, einem britischen Anbieter für Berufsberatung, weltweites Interesse.


Die weltweite Kampagne zur Anwerbung von Talenten, die vom 29. September 2021 bis zum 30. Juni 2022 läuft, umfasst mehr als 35.000 offene Stellen in den Bereichen Tourismus, moderne Dienstleistungen, tropische Landwirtschaft und anderen Sektoren.


Wenn es darum gehe, qualifizierte Talente aus aller Welt anzuziehen, könne Hainan den Briten zu denken geben, so der Bericht.


Hainan wird wegen seines tropischen Klimas, der luxuriösen Strandresorts, der gehobenen Hotels, der Golfplätze und der luxuriösen Einkaufsmöglichkeiten von manchen als das "Hawaii Chinas" bezeichnet.


Hainan habe auch Chinas erste Blockchain-Testzone eingerichtet, so der Bericht. Talente aus der Tech-Welt seien bereits auf dem Weg nach Hainan, um die Anwendung von Blockchain in Bereichen wie grenzüberschreitendem Handel, inklusiver Finanzierung und Kreditbewertung zu erforschen.


Die chinesische Regierung hat den Gesamtplan für den Freihandelshafen Hainan im Juni letzten Jahres veröffentlicht. Dem Plan zufolge will die Regierung die gesamte Insel Hainan bis zur Mitte des Jahrhunderts zu einem weltweit einflussreichen und hochrangigen Freihandelshafen ausbauen.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Inselprovinz Hainan