Neues Multicopter-Modell

Chinas wichtiges Verteidigungsprojekt besteht Abnahmeprüfung

07.01.2022

Diese Woche wurde in Chinas Verteidigungssektor ein weiterer Durchbruch erzielt, nachdem ein neuer Multicopter-Typ die Abnahmeprüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Das neue Flugzeug mit einem gemischten Flügelkörper (BWB) kann Experten zufolge dank seiner hohen Flexibilität sowohl für militärische als auch für zivile Zwecke eingesetzt werden. 


Zwei Z-19-Kampfhubschrauber, die zu einer Heeresfliegerbrigade der 80. Gruppe der VBA-Armee gehören, heben am 21. Oktober 2020 während eines Tag-und-Nacht-Flugtrainingseinsatzes ab. (eng.chinamil.com.cn/Foto von Yi Diyu)


Ein neues Multirotor-Flugzeug („Multicopter“) mit einem gemischten Flügelkörper (abgekürzt als BWB: Blended Wing Body), das als wichtiges nationales Projekt für Chinas Verteidigungssektor gilt und zukünftig sowohl militärische als auch zivile Aufgaben übernehmen soll, hat jüngst die Abnahmeprüfung bestanden. Chinesische Analysten erklärten daraufhin anschließend am Donnerstag, dass das neue Flugzeug eine höhere Flexibilität und eine längere Lebensdauer als die derzeitigen Flugzeuge bieten könne.

 

Unter der Leitung der Harbin Aircraft Industry Group Co, die zur staatlichen Aviation Industry Corpof China (AVIC) gehört, habe das Projekt nun den gesamten Prozess – der von der Konzeption und dem allgemeinen Entwurf, über die Kontrolle und Messung, bis hin zur Herstellung von Prototypen und der Verifizierung von Testflügen reicht - abgeschlossen und dabei Durchbrüche in Schlüsseltechnologien für den allgemeinen aerodynamischen Entwurf und die Integration von Höhenrudern erzielt, berichtete China Aviation News am Mittwoch.

 

Die Harbin Aircraft Industry Group von AVIC ist für die Herstellung des Z-20 Mehrzweckhubschraubers, der leichten Hubschrauberfamilie Z-9 und des leichten Kampfhubschraubers Z-19 verantwortlich. Laut der Website des Unternehmens hat das Unternehmen auch das Starrflügel-Transportflugzeug Y-12 entwickelt.

 

Der neue Multicopter sei kürzlich von der Nanjing University of Aeronautics and Astronautics als Schlüsselprojekt des nationalen Verteidigungslaboratoriums auf dem Gebiet der Hubschrauberrotordynamik abgenommen worden, so der Bericht von China Aviation News.

 

Nach Verbesserungen und Anpassungen könne das Flugzeug sowohl für militärische als auch für zivile Zwecke modifiziert werden. Als Aufgaben seien zum Beispiel Frühwarnung, Aufklärung, Kommunikationsrelais, elektronische Kriegsführung, Stromnetzpatrouille, Waldbranderkennung oder Luftaufnahmen vorgesehen, heißt es weiter. Der Bericht enthält jedoch weder Bilder des Flugzeugs noch weitere Angaben, etwa ob es sich um ein bemanntes Flugzeug oder eine Drohne handelt.

 

Ein Flugzeug mit gemischten Flügeln verfüge in der Regel über Vorteile in Bezug auf Reichweite und Ausdauer, da dieses aerodynamische Design den Luftwiderstand reduziere und für zusätzlichen Auftrieb sorge, erklärte ein chinesischer Militärexperte. Überdies könne das Design auch zur Tarnkappenfähigkeit des Flugzeugs beitragen.

 

Dank der Fähigkeit zum senkrechten Start und zur senkrechten Landung könne das Flugzeug sehr flexibel eingesetzt werden, da es keine Landebahn benötige und in der Lage sei, wie ein Hubschrauber oder sogar wie ein Kipprotor-Flugzeug zu schweben, so der Experte weiter.

 

Der neue Multicopter ist jedoch nicht Chinas erstes innovatives Drehflügler-Modell. Bereits auf der 5. Chinesischen Hubschrauber-Expo im Oktober 2019 in der nordchinesischen Stadt Tianjin hatte China beispielsweise einen Kampfhubschrauber mit der Bezeichnung „Super Great White Shark“ vorgestellt, der von der Form her etwas an eine fliegende Untertasse erinnerte. 

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Verteidigungsprojekt,Abnahmeprüfung,Kampfhubschrauber,