Bulgarien: Chinesischer Sprachwettbewerb für Universitätsstudenten

Quelle: german.china.org.cn
16.05.2022
 

Eine Kandidatin tritt bei einem Chinesisch-Sprachwettbewerb in Veliko Tarnovo, Bulgarien, auf. (Foto vom 15. Mai 2022, Lin Tao/Xinhua) 


Am Sonntag fand die bulgarische nationale Qualifikationsrunde für die 21. Ausgabe von „Chinese Bridge“, der weltweit größte Chinesisch-Wettbewerb für ausländische Universitätsstudenten, statt.

 

Sechs Wettbewerber nahmen an der Veranstaltung teil, die gemeinsam von der chinesischen Botschaft in Sofia und dem Konfuzius-Institut der Universität St. Kyrill und St. Methodius in Veliko Turnovo (UVT) organisiert wurde.

 

Yoana Borisova von der UVT gewann den Wettbewerb und wird Bulgarien bei der Endrunde in China vertreten.

 

Borisova, 21, gab gegenüber Xinhua an, dass sie seit drei Jahren Chinesisch lerne.

 

„China ist wirtschaftlich ein sehr starkes Land und hat viele Verbindungen zu allen anderen Ländern der Welt. Außerdem interessiere ich mich allgemein für die chinesische Kultur“, sagte Borisova.

 

Die letztjährige Gewinnerin der bulgarischen nationalen Qualifikationsrunde für „Chinese Bridge“, Radina Yanuzova, gewann am Ende den zweiten Platz im weltweiten Finale des Wettbewerbs.

1   2   3   >  


Schlagworte: Bulgarien,Chinesisch,Kultur

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback