Shaanxi: Verwüstetes Gebiet verwandelt sich ins Grünland

Quelle: german.china.org.cn
23.06.2022
 

Das 13.300 Hektar große Erlintu-Grasland, das zum Verwaltungsgebiet der Stadt Shenmu in der westchinesischen Provinz Shaanxi gehört, befindet sich geografisch in der Übergangszone zwischen dem Ordos-Plateau und der Mu-Us-Wüste. In den letzten Jahren hat die lokale Regierung bei der Entwicklung des ursprünglich unfruchtbaren Graslands auch unterschiedliche Schutzmaßnahmen ergriffen. Den Anforderungen des Systemmanagements von Berg-, Wasser-, Wald-, Feld-, See-, Gras- und Sandlandschaften entsprechend wurde das Erlintu-Gebiet in das gesamte Managementprojekt des ökologischen Schutzes und der Tourismusentwicklung einbezogen, in dem die Förderung der Landwirtschaft mit lokaler und touristischer Besonderheit im Vordergrund steht. Damit sind Sandgebiete mit einer Gesamtfläche von über 10.000 Hektar gegenwärtig ins Grünland verwandelt worden, das unter anderem ein ideales Ziel für den Fremdenverkehr darstellt.


Ein Blick auf das Erlintu-Grasland (Foto von Tao Ming/ Xinhua)

1   2   3   4   5   6   >  


Schlagworte: Shaanxi,Erlintu-Grasland,Shenmu

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback