share
Home> International

Außenminister Chinas und Thailands halten zweite Sitzung des Konsultationsmechanismus ab

CRI  |  
10.07.2024

Der chinesische Außenminister Wang Yi hat am Dienstag in Beijing seinen thailändischen Amtskollegen Maris Sangiampongsa getroffen und gemeinsam mit ihm die zweite Sitzung des Konsultationsmechanismus zwischen den Außenministern Chinas und Thailands geleitet.

Wang erklärte, China und Thailand sollten Engpässe bei der China-Laos-Thailand-Eisenbahn beseitigen, den Grad der Vernetzung verbessern, die Sicherheitskooperation der Strafverfolgungsbehörden verstärken und gemeinsam gegen grenzüberschreitende Kriminalität wie Online-Glücksspiel und elektronischen Betrug vorgehen.

Wang rief beide Seiten dazu auf, die Vorteile der gegenseitigen Visafreiheit zu nutzen, den kulturellen Austausch zu erweitern, den Jugendaustausch zu stärken und die chinesisch-thailändische Freundschaft von Generation zu Generation zu fördern.

Die beiden Außenminister tauschten sich auch über die regionale Zusammenarbeit in Ostasien, die Lancang-Mekong-Zusammenarbeit und die Myanmar-Frage aus.

Es sei notwendig, den negativen Auswirkungen der indo-pazifischen Strategie entgegenzuwirken und zu verhindern, dass die Nordatlantikpakt-Organisation (NATO) den asiatisch-pazifischen Raum erreiche, so der chinesische Außenminister.

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: CRI

Schlagworte: Außenminister,China,Thailand