Xiamen als Wirtschaftsknotenpunkt zwischen China und dem Ausland

11.08.2017
 

Ein China-Europa-Güterzug auf der Strecke Xiamen - Russland verlässt den Freihafen von Xiamen.

Die ostchinesische Küstenstadt Xiamen spielte schon im Altertum eine wichtige Rolle für die maritime Seidenstraße. Heute gilt der Hafen Xiamen als eines der vier wichtigsten Schifffahrtszentren Chinas. Als Ausgangspunkt von 143 Seerouten in die Mittelmeerländer, nach Europa, Nordamerika, Australien, Afrika, Südostasien und Nordostasien ist Xiamen ein wichtiger Knotenpunkt des Seeverkehrs zwischen China und Ausland entlang der Seidenstraße geworden.

Schlagworte: Xiamen,Seidenstraße,Schifffahrt,China,Container,Hafen

1   2   3   4   5     


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Ihr Kommentar

Beitrag
Ihr Name
Anonym
Kommentare (0)