40 Jahre: Entwicklung der Autobahnkreuze in Hangzhou

Quelle: german.china.org.cn
17.12.2018
 

Im November 1985 wurde das Autobahnkreuz Qingtai für den Verkehr freigegeben. Als die ersten Autos das Bauwerk überquerten, waren die Dächer der umliegenden Gebäude voller Schaulustiger. 


Seit Beginn der Reform- und Öffnungspolitik haben viele Städte in China mit einem großen Verkehrsaufkommen zu kämpfen. So auch Hangzhou, Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Zhejiang. Im November 1985 wurde das Autobahnkreuz Qingtai für den Verkehr freigegeben. Damals war es noch das größte der Provinz. Als die ersten Autos das Bauwerk überquerten, waren die Dächer der umliegenden Gebäude voller Schaulustiger. Doch der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur ging mit großen Schritten weiter. Nun sind weitere Autobahnkreuze wie Guashan, Caihong und Wangqiu hinzugekommen. So wird auch das Verkehrsnetz der Stadt immer besser.

1   2   3   4   5   >  


Schlagworte: Autobahnkreuze,Hangzhou,Verkehrsnetz,Reform- und Öffnungspolitik

Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback