Tag der Erde: Umweltfreundliche Modenschau auf einer Hängebrücke aus Glas

23.04.2019


Bei einer Touristenattraktion in der Stadt Changsha in der südchinesischen Provinz Hunan wurde zum Tag der Erde am Montag eine umweltfreundliche Modenschau auf einer Hängebrücke aus Glas vorgeführt. Die Models waren allesamt Kinder, ihre Kleidung wurde aus Papier, Plastiktüte oder Alufolie gemacht.

 

Der Tag der Erde (Englisch: Earth Day) wird alljährlich am 22. April mit einem bestimmten Schwerpunkt und Motto in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch die Menschen zum Überdenken ihres eigenen Konsums anregen.

 

Der Name und das Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO-Konferenz in San Francisco vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970, dem ersten Tag des Frühlings auf der Nordhalbkugel, gefeiert werden. Dieser Tag wurde später in einer Proklamation von UN-Generalsekretär U Thant als weltweiter Aktionstag manifestiert.

1   2   3   4   5   6   7   >  


Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: german.china.org.cn

Schlagworte: Tag der Erde,Modenschau,Hängebrücke