Xi Jinping: Konsens führt zu gemeinsamem Wohlstand

Nach Abschluss des zweiten Seidenstraßenforums hat Chinas Staatspräsident Xi Jinping die Unterzeichnung von neuen Abkommen bekannt gegeben. Es geht um ein Volumen von 64 Milliarden US-Dollar.

Nachrichten

Xi Jinping und Peng Liyuan besuchen mit ausländischen Politikern die Weltgartenbau-Expo
Staatspräsident Xi Jinping und seine Frau Peng Liyuan haben am Sonntag in Beijing mit Ehepaaren ausländischer Politiker, die an der Beijing Weltgartenbau-Expo 2019 teilgenommen haben, die Gartenbauausstellung besucht.
Wang Yi über Ergebnisse des 2. Gipfelforums über internationale Zusammenarbeit im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative
​Der chinesische Außenminister Wang Yi hat am Sonntag in einem Interview über die Ergebnisse des 2. Gipfelforums über internationale Zusammenarbeit im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative sechs Highlights des Forums ernannt.

Wichtige Themen

Offene und tolerante Seidenstraßeninitiative bringt vielen Ländern Vorteile Exklusiv

Sechs Jahre hat die Seidenstraßeninitiative bereits hinter sich, seitdem sie im Jahr 2013 ausgerufen wurde. Seitdem hat sie über 150 Staaten und internationale Organisationen als Kooperationspartner gewonnen.

Potenzial für vertiefte Zusammenarbeit zwischen China und Malaysia weiterhin hoch
Die Zusammenarbeit zwischen China und Malaysia könne noch weiter vertieft werden, sagte der ehemalige malaysische Verkehrsminister Ong Tee Keat am Mittwoch in einem Exklusiv-Interview mit China.org.cn.

Kommentare

Entschlossen voranschreiten – 2. Seidenstraßen-Forum in Beijing Exklusiv

Die Seidenstraßeninitiative erblickte 2013 das Licht der Weltöffentlichkeit. In einer Zeit, in der die internationale Politik vor allem Krisenbewältigungen im Blick hatte, wartete Xi Jinping mit einem globalen Vorschlag auf, durch ein Infrastrukturprogramm die schwächelnde Weltwirtschaft zu beleben.

Schweizer Bundespräsident: Zum Wohl für ganze Menschheit
Der schweizerische Bundespräsident Ueli Maurer ist wegen des zweiten Forums „Ein Gürtel, eine Straße“ für internationale Zusammenarbeit derzeit in Beijing.

Bilder